Blogparade: Vorsätze sind Veränderungen. Welche Vorsätze hast Du für das neue Jahr und wie gehst Du mit den Veränderungen um?

Fotolia_95125997_XS_copyrightJedes Jahr sind wir wie aus heiterem Himmel erstaunt, wie schnell dieses wieder einmal an uns vorbei gezogen ist. Bis Weihnachten völlig im Stress besinnen wir uns während der Festtage – noch völlig abgehetzt, fix und fertig mit den Nerven, wie schön diese Tage doch während unserer Kindheit waren. Ruhig, entspannt, gemütlich im Familien – und Freundeskreis. Wir schwelgen in Erinnerungen und würden am liebsten die Zeit zurückdrehen. Und genau dann übermannen sie uns wieder – die guten alten Vorsätze. Wie jedes Jahr nehmen wir uns vor sich weniger stressen zu lassen, mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport zu treiben, auf eine gesunde Ernährung zu achten, sich mehr Zeit für sich und die Familie zu nehmen ach ja und abnehmen, das wollen wir auch schon die ganze Zeit. Nicht selten stecken wir unsere Ziele nun so hoch, dass das Scheitern an sich schon vorprogrammiert ist. Und mal ganz ehrlich, warum sollte unsere Motivation gerade in der dunklen Jahreszeit, die laut dem Naturgesetz  auf Ruhe ausgelegt ist, besonders hoch sein? Die Natur befindet sich im Winterschlaf, im Ruhe – und Regenerationsmodus um dann im Frühjahr gedeihen und wachsen zu dürfen.

Warum stellen wir uns also entgegen der Natur und nehmen und Veränderungen immer und immer wieder zum Jahreswechsel vor? Bei meiner Recherche darüber bin ich auf Kathrins Rauchstopp-Magazin gestoßen. Deshalb werde ich hier nicht nochmal darauf eingehen. Wenn Du also mehr darüber erfahren möchtest, dann schau bei ihr einfach mal vorbei.

Wenn wir also wieder mehr mit der Natur leben eins wären, dann würden wir im Frühling Veränderungen vornehmen. Der Frühling steht für Kreativität, Wachstum, Planung und Umsetzungskraft. Die Zeit der Erneuerung beginnt. Wir reinigen und befreien uns. Zum einen innerlich, indem wir durch ausgewählte Nahrung unseren Körper bei der Entgiftung unterstützen können. Äußerlich durch das Befreien von Ballast oder auch durch den Frühjahrsputz. Und geistig dadurch, dass wir Pläne und Ziele die wir uns vorgenommen haben, nun eher angehen. Sich Ziele zu setzen, bedeutet aber auch Veränderung. Ich möchte etwas anders machen, etwas verändern und somit bewegen.

Und da nun eben die meisten das Jahr mit „Im nächsten Jahr werde ich…“ beenden, rufe ich hiermit zur Blogparade der etwas anderen Art auf.

Warum der etwas anderen Art?

Normalerweise kennen wir die Blogparaden so, dass ein Start – und Enddatum gesetzt wird. Anschließend gibt es eine Zusammenfassung und ab und an auch einen Bonus des Initiators. Damit ist die Blogparade beendet. Ich möchte diese Blogparade anders gestalten. Schließlich geht es hier um Vorsätze. Und was würde uns die Blogparade bringen, wenn wir uns zwar dies und jenes wieder vornehmen, doch am Ende des Jahres feststellen, das wir einmal mehr gescheitert sind. Das frustriert eher.

Was ist eine Blogparade?

Eine Blogparade ist ein gemeinsames Projekt zahlreicher Blogger. Der Initiator legt das Thema fest und alle  die dazu etwas schreiben möchten, veröffentlichen auf ihrem eigenen Blog einen Beitrag zu diesem Thema. So ergibt sich am Ende eine Artikelsammlung, die das Thema aus allen möglichen Blickrichtungen betrachtet. Wer keinen eigenen Blog betreibt, kann im Kommentarfeld sich äußern, oder in einem Forum aber auch auf einem Artikelportal einen Artikel dazu schreiben. Wichtig ist, dass der Artikel auf diese Blogseite verlinkt werden muss.

Wie lange läuft die Blogparade und wie läuft sie konkret ab?

  1. Beginn der Blogparade „Was möchtest du nächstes Jahr verändern?“ist der 04.Januar 2016
  2. Ende der ersten Phase der Blogparade ist der 28. Februar 2016.
  3. Anfang April werde ich alle Teilnehmer bitten, einen kurzen Rückblick zu wagen, in wie weit sie die Vorsätze angegangen sind. Dies soll auch zur Erinnerung dienen, die Ziele anzugehen. Denn wie wir ja nun wissen, eignet sich der Frühling dafür besonders gut.
  4. Vom 01. Oktober bis 30. Oktober 2016 mögen nun alle Teilnehmer einen weiteren Artikel verfassen. In diesem beschreibt ihr bitte, ob und wie ihr eure Vorsätze umgesetzt habt. Mit welchen Hindernissen ihr kämpfen musstet, was ihr nicht geschafft habt und warum und was ihr anders machen würdet. Welchen Tipp gebt ihr euren Lesern mit auf dem Weg, um die gesetzten Ziele auch wirklich zu erreichen?
  5. Am Ende dieser Blogparade werde ich alle Artikel und Resümee´s in einem extra Artikel zusammenfassen. Und mal schauen, was wir daraus dann noch machen können:-)

Leitfaden für die Blogparade „Vorsätze sind Veränderungen. Welche Vorsätze hast Du für das neue Jahr und wie gehst Du mit den Veränderungen um?“

  • Wie hältst du es mit den guten Vorsätzen? Wann nimmst du dir diese vor und wann beginnst du mit der Umsetzung?
  • Welche Vorsätze nimmst du dir für das Jahr 2016 vor?
  • Die „guten Vorsätze“ bedeuten Veränderung. Wie gehst du Veränderungen an? Warum meinst du, sind Veränderungen notwendig?
  • Wie motivierst du dich, diese umzusetzen?
  • Was und welche Gründen bewegen dich dazu, Ziele zu setzen?
  • Hast du auch schon die Erfahrungen gemacht, diese einfach abzubrechen? Warum und wie bist du mit dieser Entscheidung umgegangen?

Dies soll natürlich nur eine Anregung sein. Selbstverständlich kannst du ganz nach deinem Belieben – jedoch passend zum Thema – deinen Artikelaufbau wählen:-)

Wenn du teilnehmen möchtest, kannst du deinen ersten Beitrag bis zum 28.02.2016 veröffentlichen. Danach werde ich eine erste Zusammenfassung erstellen.

Der „Resümee-Beitrag“ muss bist 30.Oktober 2016 veröffentlicht sein und auch hier mit einem Link im Kommentarfeld vermerkt sein. Nur so kann ich einen abschließenden zusammenfassenden Artikel erstellen.

Wichtig: Bitte hinterlasst – wenn ihr euren Artikel verfasst habt – unter diesem Beitrag hier einen entsprechenden Hinweis mit Link zu eurem Text als Kommentar, damit ich keinen übersehe. – Vielen Dank!

Und hier kannst du nachlesen, welche Vorsätze ich mir für 2016 gesetzt habe.

27 Kommentare

  1. Liebe Birgit,

    vielen Dank für die interessante Blogparade. Hier findest Du meinen Beitrag dazu: http://saschaballach.com/vorsaetze-sind-schaedlich/

    Alles Liebe
    Sascha

  2. Hier mein etwas älterer Beitrag zum Thema Vorsätze für 2016…

    http://pimpyoursoul.de/2015/11/welche-vorwuerfe-machst-du-dir-fuer-das-neue-jahr/

    Herzlichst
    Silvana

  3. Liebe Birgit,

    lange habe ich mit mir gekämpft, ob ich an deiner Blogparade teilnehmen soll.
    Warum? Das erfährst du und deine Teilnehmer in meinem Blog zur Blogparade: http://www.ratgeber-gesund-leben.de/veraenderungen-im-leben-persoenliche-ziele-setzen/

    Liebe Grüße
    Gabi

  4. Hallo Birgit,

    was für eine wundervolle Idee!
    Hier kommt er auch schon angeflogen, mein Beitrag zu einer Reihe von Fortsetzungen. 😉

    http://kuku-blog.de/blogparade-vorsaetze-2016/

    Herzliche Grüße
    Annine

    • Super, danke Annie für diesen super tollem Einblick. Und ich freue mich, dass ich nun auch einen Kulturblog kennenlernen durfte. Da werde ich sicherlich des öfteren zum stöbern vorbeikommen.

      Lieben Gruß

      Birgit

      • Ach, das freut mich sehr! Der Dank liegt aber ganz bei mir, denn ohne deine wundervolle Idee zu dieser Blogparade, wäre ja auch mein Beitrag nicht entstanden. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich alles entwickeln wird und freue mich auf April + Oktober.

        Herzliche Grüße
        Annine

      • Hallo Birgit, wie verhält es sich mit den Folgeartikeln? Kann ich diese einfach hier posten oder soll ich auf einen eigenen Beitrag dazu von dir warten? Herzliche Grüße, Annine

  5. Hallo Birgit,
    bin gerade zufällig auf Deine Idee mit der Blogparade gestoßen. Toll! Den Artikel gab es schon: http://www.das-und-mehr.de/vorsaetze-2016/ . Ich fand Deine Fragen aber so interessant, dass ich spontan einige Ergänzungen vorgenommen habe.
    Liebe Grüße
    Günter

    • Lieber Günter,

      vielen Dank für Deinen Gedanken zum Thema Vorsätze. Auch wenn das Aufgeschriebene doch sehr viel erscheint, sind es ja doch viel kleine Dinge, die den Alltag betreffen und schön, dass auch Du Dir das gesamte Jahr dafür Zeit lässt. Den Vorsatz mit dem Fitnesstudio – den kenne ich nur allzu gut. Nur hat es bei mir nie funktioniert. Auch wenn ich mir oft sogar einen festen Termin in meinen Kalender vermerkt habe, hat es nie funktioniert – damals mit einem kleinen Kind und alleinerziehend – no Chance. Und so habe mich meinen Ansatz entwickelt, dennoch gezielte Bewegung in den Alltag zu bringen – ohne sich zusätzlich noch extra 2 / 3 Stunden freizuschaufeln. Bin auf Dein Resümee gespannt.
      Lieben Grüße
      Birgit

  6. Hallo und einen wunderschönen guten Morgen

    Das Thema „Vorsätze“ ist immer wieder wichtig- zumal viele Menschen ihre Vorsätze nicht umgesetzt bekommen – „der innere kleine rote Teufel“ ist manchmal zu stark.

    Ich schreibe mit, zuaml mich das Thema im Moment selber betrifft – „mal schauen, wohin der Weg führt“

    Viele Grüße
    Conny

  7. Über die Vorsätze habe ich bereits geschrieben, vielleicht findest du meine ganz andere Denkweise interessant?
    http://tintedivory.de/2016/01/neues-jahr-vorsatz/

    Liebe Grüße aus dem schrecklich kalten Norden,
    Eva

    • Danke Eva für Deinen Einblick zum Thema Vorsätze. Ich finde es klasse, dass du einfach ins Tun kommst und zwar genau dann, wenn es für dich stimmig ist.

      Lieben Gruß
      Birgit

  8. Liebe Birgit,

    das ist ja eine Superidee mit dieser Blogparade. Da bin ich gerne mit dabei, zumal sich gerade jetzt zum Jahresanfang eine Menge bei mir geändert hat und die Pläne sehr groß sind. Es gibt eine neue Internetseite, eine neue Kooperation mit meiner Freundin und Kollegin Gabriele Valerius-Szöke vom Ratgeber gesund leben.

    Deshalb bietet sich das hier richtig an. Sobald der Artikel fertig ist, verlinke ich ihn hier.

    Herzliche Grüße
    Barbara

  9. Pingback: Blogparade Vorsätze 2016 | Blogparade und Blogstöckchen bekannt machen

  10. Pingback: Blogparade: Vorsätze 2016 | You Big Blog Erfahrungsberichte

  11. Hallo Birgit,
    danke und ich folge heute nun auch deinem Wunsch, dass hier jemand mitmacht und ich mache mal auf einem der Blogs möglich, dass ich über die Vorsätze bloggen kann. Es wird sich schon noch etwas finden, was ich diesmal erwähne und ich versuche mal das Ganze mit dem Vorsatz-Vorhaben, auf dieses eine Blog zu beziehen. Schauen wir mal, was dabei herauskommen wird.

    Dann mache ich noch ein bisschen Promotion für deine Aktion, damit du mindestens deine 10 Teilnehmer hast. Hast du diese Aktion schon auf Blogspot in dem Verzeichnis eingereicht und bei mir unter http://internetblogger.biz oder ich stelle dich dort selbst vor. Das würde heute noch klappen 🙂

    Also dann freue ich mich, dabei zu sein!!

    • Birgit Terletzki

      Alex. vielen Dank für Deine Hilfe.
      Ja ich habe auf http://www.internetblogger.biz einen Beitrag dazu gespeichert. Ich bin Deiner Beschreibung dort gefolgt und hoffe, dass es funktioniert hat – ich glaube vor 2 Tagen habe ich das gemacht. Auf Blogspot habe ich sie gemeldet – ist aber wohl noch nicht veröffentlicht worden

      Freue mich, dass ich einen so erfahrenen Paradenblogger hier an Board habe 🙂

  12. Hallo Birgit,
    ich habe mir Vorsätze für 2016 und 2017 gemacht – und eine Blogparade gestartet, so ähnlich wie deine. Insofern wäre es toll, uns gegenseitig zu verlinken.
    Hier ist schon mal der Link zu meiner Blogparade und meinen Vorsätzen für 2016 und 2017.
    http://vorunruhestand.de/2015/12/blogparade-was-erwartet-ihr-von-2016/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*