Was hast du von der Anmeldung in meinen Newsletter?

text-hereHeute möchte ich dir einfach mal erzählen, was du von der Anmeldung in meinen Newsletter hast.

Als ich diesen Blog vor 1,5 Jahren erstellt habe (oh man ist die Zeit vergangen) habe ich nur eine Variante der Anmeldung angeboten. Nämlich sich eintragen, damit man die neuesten Blogartikel nicht mehr verpasst.

Danach habe ich ein Video mit einigen Dehn-und Kräftigungsübungen für die Nacken-und Rückenmuskulatur erstellt und dazu ein PDF-Dokument mit den 5 wichtigsten Tipps für einen gesunden Rücken. Damit der Abonnent auch wirklich ins Tun kommt, folgte aller in den ersten 10 Tagen jeweils aller 3 Tage eine weitere Mail. Diese baute auf die vorhergehende auf, oder wenn diese in sich abgeschlossen war, dann gab es eine weitere Mail mit hilfreichen Praxisimpulsen.

Nach den 10 Tagen habe ich die passenden Blogartikel versendet, sprich aller 2 Wochen eine weitere Mail.

Dann habe ich eine zweite Variante getestet. Ich erstellte ein Poster „Übungen gegen einen verspannten Nacken“, baute dazu eine Landingpage und aktivierte diese so, dass sie direkt beim Aufrufen der Seite erscheint. Diese Abonnenten haben dann die jeweils aktuellen Blogbeiträge im Folgenden erhalten.

proHeute nun im Rahmen des Blogmomentums werde ich meine Strategie nochmals anpassen und optimieren. Ich werde die Autoresponderserie etwas anpassen an die „Posterabonnenten“, so dass auch diese von den Tipps und Tricks profitieren können. Denn viele dieser sind nicht auf der Website veröffentlicht.

Fazit meiner Strategie die ich nun zeitnah umsetzen werde.

Ich werde das Poster „Übungen gegen einen verspannten Nacken“ weiterhin primär anbieten. Darauf wird am nächsten Tag eine Nachfassmail erfolgen, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele zwar den Bestäigungslink anklicken, aber dann vergessen das Poster sich direkt herunter zuladen.

1 Tag nach der Nachfassmail wird es dann eine dritte Nachricht geben und dann folgen die ersten 10 Tipps im 3-Tages Rhythmus und  nach den 10 Mail aller 7 Tage. Diese Frequenz erscheint mir passend, damit du ins TUN kommst und vor allem dran bleibst. Schließlich möchte ich, dass DU endlich frei von Schmerzen im Nacken,-Schulter- und Rückenbereich bist. Und da ich weiß, wie schwierig es ist, im Alltag daran zu denken auch für sich und seine Gesundheit etwas zu tun, möchte ich dich mit meiner Mailserie liebevoll daran erinnern.

Wenn es etwas außer der Reihe zu berichten gibt, dann versende ich diese Mail händisch.

Was hältst du von dieser Strategie? Hinterlasse gern deine Meinung im Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*